schliessen

A-Z

Chinesische Medizin

Chinesische Medizin ist ein Jahrtausend altes medizinisches System mit Ursprung in China. Ziel aller Bestrebungen der CM ist der Ausgleich zwischen Yīn und Yáng sowie der harmonische Fluss des Qì. Yin und Yang stehen für Polaritäten wie Himmel und Erde oder für Geist und Körper. Dazwischen entsteht Leben (Qi).

Wir behandeln praktisch alle möglichen Symptome und Krankheiten (Liste), die Diagnose der CM gilt aber eher den darunterliegenden Mustern. Die Therapie erfolgt mit verschiedenen Methoden, wovon die bekannteste Akupunktur ist. Bei der Akupunktur werden mit Nadeln bestimmte Punkte entlang der Leitbahnen stimuliert, um den Qi-Fluss zu regulieren.

Mindestens ebenso bedeutend ist die Therapie mit Chinesischen Heilmitteln, bei der mit natürlichen Substanzen ein individuelles, dem Patienten angepasstes Rezept komponiert wird. Weitere Methoden sind Tuī-Ná (energetische Massage), Guā-Shā (Stimulation durch Schaben der Haut), Bá-Guàn (Schröpfen), Aì-Jiǔ oder Moxibustion (Glühen) sowie die wichtigste Therapieform: Beratung bezüglich Lebensstil, Ernährung, Fēng-Shŭi (Umgebungsgestaltung) und Qì-Gōng (Qì-Arbeit).

Chinesische Medizin hat − wie die konventionelle Medizin auch – ihre Schwächen und Stärken. Bei hoch-akuten, lebensbedrohlichen Notfällen ist die konventionelle Medizin vorzuziehen, für beinahe alle anderen Störungen, ob physisch, psychisch oder energetisch, lohnt sich der Besuch in der Praxis für CM.

Mehr über Chinesische Medizin

Hilft TCM in meinem Fall?

Unverbindliche eMail-Anfrage.
Schnell und kostenlos!

tcm@tcmaarau.ch

Info nicht mehr anzeigen

Info öffnen / schliessen